Slide background

News

Für ihre Aufnahme von Gustav Mahlers Symphonie Nr.3 (Avi Music) wurden Adam Fischer und die Düsseldorfer Symphoniker für einen Opus Klassik Preis in der Kategorie Sinfonische Einspielung Musik des 20. und 21.Jahrhunderts nominiert. Die Gewinner des begehrten Preises, der dieses Jahr zum zweiten Mal vergeben wird, werden im laufe des Sommers bekannt gegeben.  Erst im April wurden Adam Fischer und die Düsseldorfer Symphoniker mit einem BBC Music Award 2019 für die ebenfalls in ihrem Mahler Zyklus erschienene Aufnahme von Mahler 1 ausgezeichnet und hoffen nun auf einen weiteren Preis für diesen Erfolgszyklus. Die für den Preis nominierte Aufnahme von Mahler 3 können Sie hier  hören.


Im Juli nimmt Woody Allen seine „Gianni Schicchi“ Produktion der Los Angeles Opera an der Mailänder Scala wieder auf. Adam Fischer, der in dieser Saison mit Verdis „Ernani“ bereits eine Neuproduktion an der Scala geleitet hat, steht diesmal am Pult des Orchestra dell´Accademia. Mit den jungen Musikern und Sängern der Akademie des Mailänder Opernhauses hat Fischer, dem die Jugendarbiet sehr am Herzen liegt, vor zwei Jahren bereits eine vielbeachtete Produktion der „Zauberflöte“ einstudiert. Gekoppelt ist der Puccini Einakter mit Salieries „Prima la musica e poi le parole“ in der Regie von Grischa Asagaroff. In beiden Stücken singt die Hauptrolle Ambrogio Maestri.


Im Mai präsentierten Adam Fischer und das Danish Chamber Orchestra in Kopenhagen ihre neue Einspielung sämtlicher Beethoven Symphonien und wurden auf der anschliessenden Tournee mit der 4.Symphonie vom Publikukm im Wiener Musikverein, dem Musikverein in Graz, der Budapester Liszt Akademie in und in Maribor stürmisch gefeirt. Auch die ersten hymnischen Rezensionen sind erschienen:

„Mit Kompromisslosigkeit und Risikobereitschaft setzen Dirigent Adam Fischer und das Dänische Kammerorchester Maßstäbe.“

„Beethoven klingt hier jung, hungrig, aufrührerisch und ungemein dicht.“

„Eine klare Empfehlung im Jahr vor dem 250. Geburtstag des Komponisten.“

(Deutschlandfunk, Christoph Vratz)

„I was blown away by this set“

“The strings are on fire, the timpani are athletes. This is as live and alert as any Beethoven symphonies I have heard”

(BBC3, Kate Molleson)

"My #BeethovenOdyssey has so far covered 134 conductors and 1098 symphonies across 730 hours. This cycle has enthralled, surprised and delighted me as much as anything I've heard."

(The Symphonist @deeplyclassical)

 

 


In einer Feierstunde in der Residenz des U.S. Botschafters in Budapest am 18.Juni wurde Adam Fischer mit der John F.Kennedy Center Gold Medal in the Arts ausgezeichnet, die ihm von  der Präsidentin des John.F. Kennedy Centers Washington Deborah Rutter überreicht wurde. Die hohe Ehrung wird seit 2005 jährlich vom Kennedy Center International Committee on the Arts in unterschiedlichen Städten an herausragende Künstlerpersönlichkeiten  der jeweiligen Länder verliehen, deren Schaffen die Kultur weltweit bereichert und andere große Künstler inspiriert. Neben Adam Fischer waren die diesjährigen Preisträger sein Bruder Iván Fischer, die Sopranistin Eva Marton und der Komponist György Kurtág.


Am 10.April wurden in London die BBC Music Magazine Awards verliehen. Mit dem Preis werden jährlich die besten Klassik Aufnahmen ausgezeichnet. Gewinner in der Kategorie Orchester ist die Einspielung von Gustav Mahlers Symphonie Nr. 1 von Adam Fischer und den Düsseldorfer Symphonikern. Die Aufnahme, entstanden im Rahmen eines vielbeachteten Mahler Gesamtzyklus in der Tonhalle Düsseldorf, ging unter 200 Einspielungen, die im letzten Jahr vom BBC Music Magazine mit 5 Sternen ausgezeichnet wurden, durch die Wahl einer Fachjury und des Publikums als Sieger hervor. Adam Fischer und Vertreter des Orchesters nahmen den renommierten Preis persönlich entgegen.


Der von Sándor Demján und dem Landesverband der Ungarischen Unternehmer und Arbeitsgeber im Jahre 2003 ins Leben gerufene Preis hat zum Ziel, die Leistungen ungarischer Intellektueller zu würdigen und die ungarische Wissenschaft, Kunst, Kultur und den Sport zu stärken.

Der mit 15 Millionen Forint dotierte Preis in der Kategorie Musik wurde Adam Fischer im Rahmen eines Galaabends am 7.Dezember im Budapester Palast der Künste überreicht.

Zurück nach Oben